Wissenswertes Kirigstan

Wissenswertes über Kirgistan

Kirgistan, Kirgisistan oder Kirgisien? Egal, wie man es sagt, für den Abenteuerreisenden ist eine Reise in dieses wundervolle Land ein muss! Kirgistan ist der ideale und eher preiswerte Einstiegsland in die postsowjetischen Länder. Landesweit bietet es relativ gute Infrastruktur für Rucksacktouristen, Bergsteiger, Fahrradfahrer und Badegäste. Kirgistan steht zu seinen Traditionen und Lebensweisen und hält nichts von aufhübschen oder modernisieren nur für Touristen. Diesen Charm ist einer vieler Gründe sich auf eine sichere Reise zu den Kirgisen zu wagen.

Einreise: Schweizer Bürger benötigen einen mind. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass.

Visum: Kein Visum für maximal 60 Tage erforderlich.

Impfungen: Keine Impfungen vorgeschrieben.

Zeitunterschied: +4 / +5 Stunden (Sommer-/Winterzeit).

Währung: Som (1 Franken = KGS 85,795, Stand August 20).

Sprache: Kirgisisch und Russisch.

Religion: 80% Muslime und 20% Christen.

Hauptstadt: Bischkek.

Einwohner: Ca 6.5  Mio.

Fläche: 199.900 km².

Politisches System: Republik.

Reisezeit: Nordkirgistan liegt im Hochgebirge, weshalb es eher kühler ist, aber sich das Wetter blitzartig ändern kann. Im Süden wird es hingegen sehr heiss. Die beste Reisezeit liegt zwischen Juni bis September, wobei man das Land auch von Ende März bis Ende Oktober noch gut bereisen kann.

Essen & Trinken: Wie in Kasachstan, sind auch in Kirgistan die Hauptnahrungsmittel Fleisch (Schaf und Pferde), Reis, Nudeln und Kartoffeln. Rind- und Ziegenfleisch wird eher selten gegessen, da sie vor allem als Milchlieferant gebraucht werden. Stutenmilch ist das saisonale Lieblingsgetränk der Kirgisen. Laghman, das Nationalgericht, ist eine Nudelsuppe mit Gemüse  und Fleisch. Für Vegetarier wird es in Restaurants auch Fleischlos angeboten.

Kleidung: Im Sommer recht leichte Kleidung. Für kühle Abende empfehlen wir eine leichte Jacke oder einen Pullover und lange Hosen einzupacken.

Trinkgeld: In Hotels und Restaurants ist ein Trinkgeld von 10% bereits im Preis mit eingerechnet. Wenn in der Regel wird der Betrag einfach aufrunden. Reiseleiter erwaten kein Trinkgeld, aber freuen sich sicherlich, wenn Sie etwas geben.

Die Hauptstadt liegt am Fusse der kirgisischen Gebirgskette. Sie war während der Dynastie der Karachaniden (Türkische Herrscherdynastie von 960 bis 1213) bereits unter dem Namen Dshul ein wichtiger Handelskontenpunkt der Seidenstrasse. Im Vergleich zu anderen Grossstädten in den “-stan” Länder hat Bischkek seine Ursprünglichkeit behalten. Die Häuser von verschiedenen Epochen, von der Holzhütte aus dem 19. Jahrhundert bis zu neureiche Marmorbauten, machen das Flair von Bischkek aus.

Der grosse Gebirgssee liegt inmitten der Gebirgsketten des Tien Schans. Das Nordufer zählt zu den beliebtesten Erholungsgebiete der Kasachstaner. Das Südufer ist wesentlich ruhiger und teils noch nahezu unberührt. Nur der Baikalsee habe noch klareres und saubereres Wasser. Beim Schwimmen kann man noch den Grund sehen, obwohl das Wasser bereits Meter tief ist.


Karte von Kirgistan