Teamreise Dubai & Abu Dhabi (Jun. 18)

Teamreise Dubai & Abu Dhabi (Jun. 18)

Dieses Jahr ging es erneut mit dem Team von Bischofberger Reisen auf Studienreise in die Vereinigten Arabischen Emirate. Dubai wie auch Abu Dhabi sind zwei pulsierende Metropolen, welche stets im Wandel sind und immer wieder mit neuen exklusiven Resorts überraschen. Obwohl unsere Reise während des Ramadans stattgefunden hat, wurden wir während dieser vier Tage nur unwesentlich mit Einschränkungen konfrontiert. Mit ein wenig Rücksicht und Toleranz in den Malls, sowie auch während der Besichtigung einer Baustelle, kann ein Besuch während des Fastenmonats durchaus eine bereichernde Erfahrung sein. Wenn auch das Leben gemächlicher abläuft, die Menschen sind gewohnt freundlich und zuvorkommend.

Take off war an einem Freitag Mitte Juni. Mit einem Flug der Emirates liessen wir die bescheidenen Schweizer Temperaturen hinter uns und landeten wenige Stunden später im feuchtheissen Dubai mit traumhaft sonnigem Wetter. Am Flughafen wurden wir aufs herzlichste empfangen und sogleich zu unserem Transportfahrtzeug begleitet.

Unser Auftrag war klar festgelegt: möglichst viele Hotels zu besichtigen. Gegen 20 Hotels standen auf dem Programm, welche uns allesamt begeisterten. Einige davon haben ihre Tore erst seit kurzem geöffnet. Welche davon möchten wir unseren Kunden weiterempfehlen? Wir werden es bald wissen.

Den ersten Tag verbrachten wir im Stadtteil Jumeirah. Am Morgen besichtigten wir zuerst die Madinat Jumeirah Hotels Mina A’ Salam, Al Qasr, Dar Al Masyaf und Al Naseem. Obwohl alle vier Hotels auf dem Wasserweg mit hoteleigenen Wassertaxis erreichbar sind und sich den Strand sowie den Blick auf das Meer und den Burj Al Arab teilen, haben alle ihren eigenen Stil. Das Mina A’Salam beispielsweise vermittelt eine maritime Atmosphäre vermischt mit klassischen marokkanisch-arabischen Elementen, während die Sommerhäuser im Dar Al Masyaf ganz im Stil traditioneller Gartenhäuser des ursprünglichen Arabiens erbaut worden sind. Nach einem kurzen Besuch einer doppelstöckigen Suite (Einstiegskategorie) und der neuen, schwimmenden Terrasse mit riesigem Salzwasserpool des Burj Al Arabs folgte eine Führung durch das Waldorf Astoria The Palm. Die Hotelanlage im modernen Stil erbaut, besticht durch ihren schönen Sandstrand und die traumhafte Poolanlage. Anschliessend wurden wir im Ritz Carlton Jumeirah aufs Wärmste empfangen und nach der Führung kulinarisch verwöhnt. Frisch gestärkt erkundigten wir das Zabeel House. Hier wird Moderne mit Vintage auf einladende Weise kombiniert. Die letzte Station des ersten Tages war das Jumeirah Zabeel Saray, welches in einem eleganten türkisch-maurischen Stil gehalten ist. Anschliessend an die spannende Besichtigung wurden wir mit einem traditionellen arabischen Buffet verwöhnt.

Am folgenden Tag hatten wir uns für den ersten Teil des Morgens aufgeteilt. Während die eine Gruppe die drei One & Only Royal Mirage Hotels inspizierte, welche alle individuell gestaltet sind und verschiedene Zielgruppen ansprechen, hat die andere Hälfte das Rixos Premium JBR besichtigt, ein Lifestyle Resort der Extraklasse. Den Abschluss des Vormittags machten das JA Jebel Ali Beach Hotel, optimal für Familien und Golfbegeisterte, und das JA Palm Tree Court. Die Reise ging weiter nach Abu Dhabi wo wir uns am Nachmittag erneut aufgeteilt hatten und parallel das St. Regis Saadiyat Island und das Park Hyatt Abu Dhabi in Augenschein nahmen. Beide liegen direkt am kilometerlangen, unter Naturschutz stehenden Traumstrand mit weissem Sand und türkisblauem Meer. Auch für einen kulturellen Exkurs haben wir uns Zeit genommen: Der Besuch des Louvre Abu Dhabis hat uns alle beindruckt. Sei es die Ausstellung, welche die Gemeinsamkeiten sowie die Unterschiede der Hauptreligionen behandelt, oder Klassiker wie Cézanne, Gauguin und Van Gogh. Mit einer Führung im kürzlich eröffneten Saadiyat Rotana Resort fand der zweite Tag seinen Abschluss.

Der dritte Tag war ein Tag der Gegensätze. Erst hatten wir die Gelegenheit, das Jumeirah Saadiyat, welches seine Tore im November 2018 öffnet, in seiner Entstehungsphase zu besichtigen. Was uns gezeigt wurde ist sehr vielversprechend: Grosszügige Zimmer, tolle Aussichten auf das Meer und den weiten, wunderschönen Sandstrand. Nach einer erfrischenden Bootsfahrt erreichten wir Zuya Nurai Island, eine Insel in Privatbesitz. Die Villen und Strandhäuser sind an Exklusivität, Komfort und Luxus kaum zu überbieten. Den krönenden Abschluss am dritten Tag war ein Besuch im Ritz Carlton Grand Canal. Die Zimmer bieten beeindruckende Aussichten auf die Sheikh Zayed Moschee, den Sandstrand oder in den Garten. Die Suiten wie auch die Gästezimmer überzeugen mit einer geräumigen und exklusiven Gestaltung. Am Abend hatten wir die Ehre an einem “Iftar” teilzunehmen. Iftar (Fastenbrecher) ist das Mahl, welches während dem Ramadan jeden Abend nach Sonnenuntergang eingenommen wird. Ein eindrückliches und einmaliges Erlebnis.

Es folgte eine letzte spannende Führung durch das Four Seasons Resort Jumeirah Beach bevor wir uns auf die Heimreise machten. Die elegante, gepflegte Anlage mit hohen Palmen und geschmackvoll eingerichteten Zimmer gefällt uns sehr.

Es waren fünf spannende Tage mit wunderbaren Begegnungen und neuen Erfahrungen, an welchen wir Sie gerne teilhaben lassen möchten. Nun freuen wir uns darauf, Sie wieder bei uns begrüssen zu dürfen um Ihr Interesse für die Weltklassehotels in den Arabischen Emiraten erneut zu wecken.

PS: Haben wir Ihre Reiselust geweckt? Rufen Sie uns an oder kommen Sie vorbei, wir geben Ihnen unsere Erfahrung sehr gerne weiter und beraten Sie aus erster Hand!

13.06.18

Teile diesen Beitrag