13-tägige Rundreise “Armenien & Georgien – Zum Kennenlernen”

13-tägige Rundreise “Armenien & Georgien – Zum Kennenlernen”

CHF 3'150

Preis pro Person im Doppelzimmer inkl. Flug ab/bis Zürich z. B. für die Reise vom 24.03. – 14.04.24 (Weitere Reisedaten finden Sie unten in der Rubrik Preise & Daten)

Eine Kaukasusrundreise, welche die wichtigsten Reiseziele in Georgien mit den schönsten Sehenswürdigkeiten in Armenien verbindet.

Destination: , ,
  • Reiseprogramm
  • Preise & Daten
  • Leistungen & Zuschläge
  • Einreisebestimmungen
  • OFFERTENANFRAGE

Reiseprogramm "Armenien & Georgien - Zum Kennenlernen"

1. Tag: Zürich - Eriwan Flug von Zürich nach Eriwan.

2. Tag: Eriwan (F) Individuelle Ankunft in Eriwan und Transfer ins Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Ani Plaza, Eriwan.

3. Tag: Eriwan (F) Nach dem Frühstück lernen Sie Ihren Reiseleiter und die anderen Gäste der Gruppe kennen, Anschliessend erkunden Sie die armenische Hauptstadt bei einer ganztägigen Stadtrundfahrt. Entdecken Sie die historischen, kulturellen, architektonischen und zeitgenössischen Sehenswürdigkeiten der rosa Stadt Eriwan. Übernachtung im Hotel Ani Plaza, Eriwan.

4. Tag: Eriwan - Norawank (F) Heute fahren Sie durch malerische Bergdörfer und Weinberge zum Kloster Chor Wirap, dass sich nicht weit vom Fusse des Berges Ararat befindet. Die Lage des Klosters erlaubt Ihnen, den atemberaubenden Blick auf den biblischen Berg Ararat zu geniessen. Weiterfahrt nach Areni. Die Ortschaft Areni ist für ihren Weinanbau und ihr Sortiment herausragender Weine bestens bekannt. Hier haben Sie die Möglichkeit, einige der aus hiesigen Traubensorten (Areni) gekelterten regionalen Weine zu degustieren. Anschliessend fahren Sie weiter zum Kloster Norawank (13. Jh.), welches am Ende einer engen Schlucht auf einem Felsen thront. Bewundern Sie den Einklang von Natur und Architektur. Dazu gehören die dreigeschossige Kirche sowie die fürstlichen Grabmonumente. Übernachtung im Hotel Ani Plaza, Eriwan.

5. Tag: Eriwan - Etschmiadsin (F) Nur wenige Kilometer von der Hauptstadt entfernt befindet sich die Stadt Etschmiadsin, die auch als "Armenisches Vatikan" bezeichnet wird. Sie ist das Zentrum der armenisch-apostolischen Kirche und der Sitz des armenischen Kirchenoberhauptes. Auf dem Weg besichtigen Sie die Ruinen der ersten armenischen Rundkirche Zvarthnos (UNESCO-Weltkulturerbe) aus dem 7. Jahrhundert. Das Meisterwerk wurde während eines Erdbebens im 10. Jahrundert schwer beschädigt und erst über 1'000 Jahre später ausgegraben. Danach erfolgt die Besichtigung der Hauptkathedrale von Etschmiadsin (301-303, UNESCO-Weltkulturerbe), die bereits im 4. Jahrhundert errichtet wurde.

Hinweis: In der Kathedrale von Etschmiadsin fanden vor kurzem Umbauprozesse statt und es wurde hier eine neue Freskenschicht entdeckt. Durch die Ankündigung der Regierung wird die Kathedrale geschlossen, da dort Forschungen und neue Ausgrabungen durchgeführt werden. Das bedeutet, dass Sie die Kathedrale nur von aussen bestaunen können.

Um den Tag abzurunden schlendern Sie durch den Gumi Shuka, wo eine handverlesene Auswahl an einheimischen Produkten wie Früchte und Gemüse angeboten wird. Auf dem Rückweg nach Eriwan besuchen Sie die Kirche Hripsime, ein wahres Juwel. Übernachtung im Hotel Ani Plaza, Eriwan.

6. Tag: Eriwan - Matenadaran - Tempel von Garni (F/M) Besuch der Matenadaran (armenisch für "Bibliothek", UNESCO-Weltkulturerbe), ein einzigartiger Aufbewahrungsort von alten Handschriften, die einen hohen ideellen Wert für Armenien besitzen. Hier haben Sie die Möglichkeit, das grösste Buch mit Gewicht von 28 Kilogramm und das kleinste mit Gewicht von nur 19 Gramm zu sehen. Später unternehmen Sie einen Allrad-Ausflug zu den grandiosen Basaltformationen der Garni-Schlucht, bekannt als "Symphonie der Steine". In Garni finden Sie auch die eindrucksvolle Sommerresidenz der armenischen Könige mit dem einzigen im Kaukasus erhalten gebliebenen, im griechisch-römischen Stil erbauten heidnischen Tempel. Übernachtung im Hotel Ani Plaza, Eriwan.

7.Tag: Eriwan - Dilidschan - Grenzübergang (F) Besuchen Sie den Klosterkomplex Sewanawank auf der Halbinsel Sewan. Danach nehmen Sie an einer Stadtbesichtigung von Dilidschan teil. Dilidschan ist sowohl für seine landschaftliche als auch seine architektonische Schönheit bekannt. Berge und Wälder sind von jedem beliebigen Punkt in der Stadt aus zu sehen. In der Altstadt lassen die einzigartigen, für das 19. Jahrhundert typischen Balkone und Terrassen ahnen, wie sehr sich die Einheimischen für feine Holzarbeiten begeistern. Anschliessend Fahrt zur armenisch-georgischen Grenze nach Tiflis. Übernachtung im Hotel Sole Palace, Tiflis.

8. Tag: Tiflis (F) Heute besichtigen Sie die bunte und lebhafte Hauptstadt Georgiens. An der Kreuzung von Ost und West gelegen, vereint die Stadt die Farbenpracht des Ostens und die Feinheit des Westens. Die Altstadt ist eine perfekte Mischung aus Altem und Neuem. Unternehmen Sie einen Spaziergang entlang der schmalen Strassen und den traditionellen Häusern mit reich geschnitzten, überhängenden Holzbalkonen. Bewundern Sie die historischen Baudenkmäler von Tiflis: Metechi Kirche, Sioni Kathedrale, Antschischati-Kirche und das berühmte Bäderviertel. Geniessen Sie die Seilbahnfahrt hinauf zur Narikala-Festung sowie der herrliche Panoramablick auf die ganze Stadt. Übernachtung im Hotel Sole Palace, Tiflis.

9. Tag: Tiflis - Signagi - Telawi (F/M) Nach dem Frühstück geht es nach Kachetien - zum grössten Weinanbaugebiet und der fruchtbarsten Region des Landes. Spazieren Sie in der kleinen, hübschen Stadt Signagi. Die gut erhaltene Stadtmauer aus dem 18. Jahrhundert verleiht dem Städtchen genauso seinen Charme wie die mit Pflastersteinen erbauten Gassen und alte Häuser mit verzierten Holzbalken. Weinprobe und gemeinsames Mittagessen in einem lokalen Weinkeller. Hier wird Ihnen erklärt, wie die Weine in Georgien je nach der traditionellen Methoden hergestellt werden. Die traditionelle Methode der Weinherstellung, die schon 8000 Jahre alt ist, gehört zum immateriellen Weltkulturerbe von UNESCO. Am Nachmittag besichtigen Sie das Hausmuseum vom georgischen Dichter Alexander Tschawtschawadse mit wunderschönem Garten. Übernachtung im Hotel Holiday Inn, Telawi.

10. Tag: Telawi - Gudauri (F/A) Am Morgen Besuch des Bauernmarktes von Telawi, wo jeden Tag viel los ist. Auf einfachen Ständen türmen sich neben frischem Obst und Gemüse auch verschiedenste Gewürze, die den georgischen Gerichten ihren besonderen Geschmack und Duft verleihen. Malerische Weiterfahrt via Gombori Pass (1620 m) und danach entlang der georgischen Heerstrasse in den Skiort Gudauri. Unterwegs besuchen Sie die Wehrkirche Ananuri (17. Jh.), die oberhalb des Zhinwali Stausees liegt. Die Hauptkirche bezaubert Sie mit einem reichem Reliefschmuck und im Inneren ist sie mit schönen Fresken und Ikonen geschmückt. Die Landschaften des Grossen Kaukasus werden Sie bestimmt faszinieren. Der Weg bietet Ihnen viele reizvolle und spannende Perspektiven. Übernachtung im Hotel Gudauri Loft Ski Resort, Gudauri.

11. Tag: Stepanzminda (F/A) Heute unternehmen Sie eine Wanderung zu der Gergeti Dreifaltigkeitskirche (2170 m). Die Fahrt nach Stepanzminda führt Sie über den Kreuzpass (2395 m) durch eindrucksvolle Landschaften. Von dort aus erhalten Sie den besten Ausblick über die schöne Gegend. Der unangefochtene Stern von Stepanzminda ist der 5047 m hohe Berg Kasbegi, der auch als "weisse Königin" benannt wird. Wenn Sie Glück haben und das Wetter mitspielt, bekommen Sie einen unvergesslichen Blick auf den weissen Giganten. Der Anstieg und Abstieg beträgt 470 m und die Wanderung dauert ca. 3.5 Stunden. Übernachtung im Hotel Gudauri Loft Ski Resort, Gudauri.

12. Tag: Gudauri - Gori - Mzcheta - Tiflis (F) Fahrt entlang der alten Seidenstrasse nach Gori. Sie besuchen die antike Höhlenstadt Uplisziche (6. Jh. v. Chr.). Uplisziche war das heidnische religiöse Zentrum des Landes und ein wichtiger Punkt der berühmten Seidenstrasse. Ihre uralten Höhlen sind auch heute sehr gut erhalten. Weiterfahrt nach Mzcheta und Besichtigung der alten Hauptstadt des Landes, die malerisch am Zusammenfluss der Flüsse Mtkvari und Aragvi liegt. Hier besichtigen Sie die Dschwari Kirche - ein ausgezeichnetes Beispiel der frühgeorgischen Baukunst (6. Jh.). Rückfahrt nach Tiflis. Übernachtung im Hotel Sole Palace, Tiflis.

13. Tag: Tiflis - Zürich (F) Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen und Rückreise in die Schweiz.

Mindestteilnehmer: 2 Personen (max. 10 Personen)

Gut zu wissen: Die Reise wird mit Gästen aus deutschsprachigen Ländern durchgeführt. 

Reisedaten & Pauschalpreise "Armenien & Georgien - Zum Kennenlernen"

Pauschalpreise pro Person in CHF

von / bis Doppelzimmer Einzelzimmer
24.03. / 14.04.24 3150 3780
05.05. / 12.05.24 3150 3780
09.06. / 07.07.24 3300 3930
14.07. / 04.08.24 3300 3930
18.08. / 01.09.24 3300 3930
15.09. / 06.10.24 3300 3930

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Leistungen & Zuschläge "Armenien & Georgien - Zum Kennenlernen"

Inbegriffene Leistung:

  • Flüge Zürich - Wien - Eriwan / Tiflis - München - Zürich mit Austrian Airlines/Lufthansa in der Economy Class

  • 11 Übernachtungen in den vorgesehenen oder ähnlichen Mittel-/Erstklasshotels

  • Transfers, Besichtigungen, Eintritte, Mahlzeiten gemäss Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

  • Lokale deutschsprechende Reiseleitung

Obligatorische Zuschläge:

  • Auftragspauschale / Reisegarantie: CHF 70.-

Einreisebestimmungen für Armenien & Georgien

Schweizer Bürger benötigen einen mind. 6 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass.

Senden Sie uns jetzt Ihre Anfrage - Wir werden Ihnen schnellstmöglich eine unverbindliche Offerte mit den aktuell günstigsten Preisen erstellen!

  • (Name gemäss Reisepass unter "Anmerkungen")
  • (Name gemäss Reisepass & Geburtsdatum unter "Anmerkungen")
  • Erforderlich: Vorname und Name gemäss Reisepass, Geburtsdatum bei Kindern | Freiwillig: Wünsche wie z. B. Meersicht usw.