11-tägige Rundreise Island — Kräftespiel der Elemente

Europa

Die Reise führt Sie nicht nur zu den Hö­he­punk­ten des Lan­des, son­dern auch in ab­ge­le­gene Ge­biete, die nur mit Ge­län­de­fahr­zeu­gen er­reicht wer­den kön­nen. Täg­lich sind leichte bis mitt­lere Wan­de­run­gen (ca. 2 Std. ge­samt pro Tag) geplant.

Hö­he­punkte

  • Be­rühmte Geysire
  • Glet­sch­er­la­gune Jökulsarlon
  • Göt­ter­was­ser­fall Godafoss
  • Na­tur­bad Myvatn

1. Tag: Zürich – Reykjavik.
Flug nach Keflavik und Transfer zur Unterkunft in Islands Hauptstadt. Abend zur freien Verfügung. Übernachtung in Reykjavik.

2. Tag: Reykjavik – Geysire – Südküste (F/A).
Am Morgen Treffen mit der Reiseleitung. Die Rundreise beginnt mit der Fahrt zum Geothermalgebiet Haukadalur mit den berühmten Geysiren und weiter zum imposanten Wasserfall Gullfoss, der über mehrere Stufen in eine tiefe Schlucht fällt. Sie fahren zum Wasserfall Seljalandsfoss, hinter dessen Wasserschleier man entlangwandern kann. An der Südküste locken die schwarzen Strände bei Vik und Übernachtung.

3. Tag: NP Skaftafell – Gletscherlagune Jökulsarlon (F/A).
Der Weg führt Sie heute zu Europas grösstem Gletscher, dem eindrucksvollen Vatnajökull. Im Nationalpark Skaftafell wandern Sie zum Wasserfall Svartifoss. Anschliessend geht es weiter durch die Sandwüste Breidamerkursandur zur Gletscherlagune Jökulsarlon. Die Bootsfahrt in der Lagune (inklusive) zwischen den treibenden Eisbergen ist beeindruckend. Übernachtung im Südosten Islands.

4. Tag: Hochlandgebiet Land- mannalaugar (F/M/A).
In Kirkjubaejarklaustur verlassen Sie die Ringstrasse in Richtung Hochland. Über Pisten und durch Furten erreichen Sie die Feuerspalte Eldgja und das farbenprächtige Liparitgebirge Landmannalaugar mit der heissen Badequelle. Der Tag lädt zum Wandern ein, bevor Sie an den Ausläufern des Vulkans Hekla übernachten.

5. Tag: Hochlandroute Spreng- isandur – Akureyri (F/M/A).
Ein Tag voller Höhepunkte steht an. Auf der Sprengisandur-Hochlandpiste gegen den Norden durchfahren Sie, gesäumt von den Gletschern Hofs- und Vatnajökull, schwarze Lava- und Aschewüsten und befinden sich in Islands grösster Einöde. Lieder und Volkssagen berichten von der unheimlichen Atmosphäre, von Trollen und Elfen, die auch heute noch im Hochland ihr Unwesen treiben sollen. Letzte Stopps bevor Sie wieder die Zivilisation erreichen: Wasserfall Aldeyjarfoss mit skurrilen Basaltsäulen und den Götterwasserfall Godafoss. Übernachtung in Nordisland (2 Nächte).

6. Tag: See Myvatn – Natur-bad Myvatn (F/A).
Die Sehenswürdigkeiten rund um den See Myvatn, die Vögel, die Vegetation und die Lavaformationen machen das Gebiet zu einem Paradies für Naturfreunde. Im Geothermalgebiet von Namaskard, wo es brodelnde Schlammquellen gibt, zeigt Ihnen die Natur ihre prächtigen Farben. Sie lassen den Tag im Myvatn Naturbad ausklingen. Das entspannende Bad im warmen Geothermalwasser ist sehr empfehlenswert, fakultativ ca. CHF 30.–. Eindrücklich sind die Dämmerburgen Dimmuborgir. Verschiedene Wandermöglichkeiten bieten sich heute an.

7. Tag: Akureyri – Skagafjord – Hrutafjord (F/A).
Nach einem kurzen Stadtrundgang in Akureyri fahren Sie entlang kleiner Fischerorte in die Hochburg der Islandpferdezucht, den Skagafjord. Hier erreichen Sie Varmahlid. Übernachtung in der Region Hrutafjord.

8. Tag: Halbinsel Snaefellsnes (F/A).
Umrundung der Snaefells- nes-Halbinsel, einem erloschenen Vulkangebiet, das von einer mächtigen Eiskappe überragt wird – für Jules Verne der Eingang zum Mittelpunkt der Erde. An der südlichen Küste mit Fischerdörfern erwarten Sie bizarre Felsformationen und markante Vogelklippen. Übernachtung auf der Halbinsel.

9. Tag: Borgarfjord – Thingvellir – Reykjavik (F).
Auf dem Weg nach Reykjavik umrunden Sie den Hvalfjördur und erreichen den Nationalpark Thingvellir (UNESCO Welterbe), welcher historisch und geologisch interessant ist: Hier wurde Islands Parlament im Jahr 930 gegründet und die Plattengrenzen von Nordamerika und Europa machen die Kontinentaldrifts verständlich. Die Reise endet mit einer Rundfahrt in Reykjavik, nach der sich die Reiseleitung verabschiedet. Abend zur freien Verfügung und Übernachtung in Reykjavik.

10. Tag: Reykjavik.
Geniessen Sie einen Tag in Reykjavik, der Ihnen zur freien Verfügung steht. Möglichkeit für optionale Ausflüge.

11. Tag: Reykjavik – Zürich.
Frühmorgens Transfer zum Flughafen Keflavik und Rückflug nach Zürich. Individuelle Heimreise.

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

  • Direktflüge mit Icelandair Zürich – Reykjavik – Zürich in Economy Class, Basis O-Klasse
  • Sämtliche Flughafentaxen CHF 140.– (Stand Dez. 16)
  • Flughafentransfers in Island
  • Rundreise gemäss Programm im hochlandtauglichen Geländebus mit Deutsch sprechender Reiseleitung (2. – 9. Tag)
  • 10 Übernachtungen in landestypischen Hotels oder Gästehäusern • Mahlzeiten gemäss Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Alle Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Reiseführer
  • Kundengeldabsicherung
  • Flug Business Class auf Anfrage
  • Deutsch sprechende Reiseleitung auf Anfrage

Pauschalpreise p. P. in CHF

NR von/bis DZ EZ
01 17.06. – 27.06.17 4480 5520
02 08.07. – 18.07.17 4480 5520
03 22.07. – 01.08.17 4480 5520
04 12.08. – 22.08.17 4480 5520

Diese Reisedaten werden mit Schweizer Reiseleitung durchgeführt, max. 14 Personen. Weitere Daten mit Deutsch sprechender Reiseleitung auf Anfrage.

newspaper templates - theme rewards